wir sind

 

Dagmar Huth


Die Kleidungsstücke von dagmar huth sind klar und formgebend. Am liebsten verarbeitet sie für die Frühjahr- und Sommermode Leinen und leichte Baumwollstoffe, für festliche Kleider und Brautmode verwendet sie ausschließlich Reinseidengewebe. Schurwolle, Wollseidegemische und Cashmere prägen die Winterkollektion. Nur indem sie die Modelle in Handarbeit herstellt, kann sie die individuellen Wünsche der Kundin verwirklichen. Das fertige Kleidungsstück zeigt so auch immer die persönliche Note der Trägerin.

„Der Wandel der Jahreszeiten und das damit verbundene Lebensgefühl führen mich am Anfang zu ersten Modellideen und zur Auswahl der Farben und Stoffe. Leichte, hell beschwingte Farben und duftige Stoffe für frühlingshaft-sommerliche Modelle, kuschelige, wollweich-wärmende Materialien und Farbtöne für die kalten Monate. Das endgültige Modell entwickelt sich dann beim Arbeiten.“


Heidi Reber

Weil die Suche nach einer lässig schlichten Ledertasche ohne Erfolg blieb, machte sich Heidi Reber 2005 selbst an die Arbeit. Seitdem ist sie ganz dem Material verfallen und fertigt am liebsten große Taschen aus weichem Leder.

"Ich mag es, etwas mit eigenen Händen und viel Herz herzustellen, denn das gibt den Produkten eine Wertigkeit, die heute nicht mehr so oft zu finden ist. Meine Arbeit ist ein Plädoyer gegen die Massenindustrie."



Sarah Lierl


Seit Anfang Mai hat fee n kl eid mit Sarah Lierl eine neue Partnerin gefunden, die den Laden mit ihren Schmuckstücken bereichert. Sie pendelt in ihren Entwürfen zwischen kräftigen Formen und femininer Verspieltheit. Frei von Berührungsängsten verwendet die gelernte Silberschmiedin edle Metalle, aber auch Glas, karamellisierten Zucker, Gummi und Acryl um ihre Ideen in prägnante Schmuckformen zu transformieren.